Bernhard Poether - Ein Gebet an 9 Tagen

„Durch die Novene bin ich auf Kaplan Poether aufmerksam geworden, ich kannte ihn bisher noch nicht“, so sagte mir heute ein engagierter Katholik aus unserem Bistum.
Die Novene ist eine Gebetsform, die zwar nicht mehr so bekannt, aber immer noch sehr nachhaltig ist. Sie orientiert sich an dem gemeinsamen Gebet „der Apostel, die einmütig im Gebet verharrten zusammen mit den Frauen und mit Maria, der Mutter Jesu“ (vgl. Apostelgeschichte Kap.1).  9 Tage hindurch haben sie nach der Himmelfahrt Jesu so gebetet; die Zahl „Neun“ steckt in dem Wort „Novene“.

 

Kaplan Bernhard Poether ist ein Opfer des Nationalsozialismus, am 5. August 1942 ist er nach langem Martyrium im Konzentrationslager Dachau gestorben. In diesen Tagen zu Beginn des Monats Mai erinnern wir uns an das Ende des  Krieges vor 75 Jahren. Das Gebet der Novene ist von hoher Aktualität, es orientiert sich an dem kostbaren Lebenszeugnis von Kaplan Poether.

 

Auf der Homepage Kaplan Bernhard Poether können Sie die Novene herunterladen.

Diese Novene liegt auch in gedruckter Form in den Kirchen unserer Gemeinde St. Clemens (Münster Hiltrup) aus.
Sie können die gedruckte Novene auch gern bestellen bei
Ewald Spieker, Kortumweg 58, 48165 Münster oder: espieker@muenster.de