„Ist Jesus Christus Gottes Sohn?“ − Ökumenische Glaubensgespräche

Was Christen glauben und feiern, ist vielen Menschen − nicht nur außerhalb, sondern auch innerhalb der Kirchen − zunehmend fremd oder unverständlich geworden.

Die katholische und evangelische Kirchengemeinde in Hiltrup und Amelsbüren bieten gemeinsam eine Gesprächsreihe zu zentralen christliche Themen an, in der es neben dem Verstehen und der Vergewisserung über zentrale Glaubensinhalte auch um die Frage geht: "Was bedeutet das eigentlich konkret für mein/unser Leben heute?"

Die Ökumenischen Glaubensgespräche wollen christliche Glaubensaussagen in verständlicher Form ins Gespräch bringen, um sie neu kennen zu lernen, besser zu verstehen oder zu vertiefen.

  • Jeweils am 2. Donnerstag im Monat, 19.30-21.00 Uhr
  • im Kath. Pfarrzentrum St. Clemens (Patronatsstraße 2) oder im Ev. Gemeindezentrum Hiltrup (Hülsebrockstraße)
  • für Christen und Nichtchristen, glaubend Suchende und Zweifelnde

Wir treffen uns diesmal ausnahmsweise am 4. Donnerstag, d.h. am 28. Februar 2019 im Pfarrzentrum St. Clemens, Patronatsstraße 2. Impulsgeberin ist Frau Prof. Dorothea Sattler.

 

 

Ökumenische Glaubensgespräche −Themenüberblick

  • 13.09.2018: Was heißt "Glauben"?
  • 11.10.2018: Was ist der Mensch? Impulsgeber war Dr. Norbert Herold
  •   8.11.2018: Ist die Bibel Gottes Wort? Impulsgeber war Pater Klaus Gräve
  • 13.12.2018: Ist es vernünftig, an Gott zu glauben? Impulsgeber ist Dr. Hans-Josef Oslowski
  • 10.01.2019: Glauben Juden, Christen und Muslime an denselben Gott? Impulsgeber ist Pater Klaus Gräve
  • 28.02.2019: (Terminverschiebung) Ist Jesus Christus Gottes Sohn? Impulsgeberin ist Frau Prof. Dorothea Sattler
  • 14.03.2019: Was sagt uns die (Reich-Gottes-)Botschaft Jesu heute?
  • 11.04.2019: Brauche ich die Kirche, um Christ zu sein?
  •   9.05.2019: Ist die kirchliche Lehre „wahr“ und verbindlich?
  • 13.06.2019: Müssen katholische und evangelische Kirche noch immer getrennt sein?
  • 12.09.2019: Erhört Gott mein Gebet?
  • 10.10.2019: Was kommt nach dem Tod?

 

 

Herzliche Einladung zum Mitdiskutieren!