Maßnahmen in Sachen „Corona-Virus“ - Gottesdienste und öffentliche Angebote sind eingestellt

Nachdem das Bistum Münster angeordnet hat, dass im Zuge der Vermeidung der Ausbreitung des Coronavirus auch die Gottesdienste entfallen sollen, hat die Kirchengemeinde St. Clemens Hiltrup Amelsbüren ab sofort das Feiern von Gottesdiensten jeglicher Form in allen ihren Kirchen und Kapellen eingestellt. Diese Regelung gilt zunächst bis einschließlich 3. Mai 2020. Für die Zeit danach wird neu entschieden.

  • Unsere Kirchen (außer Pfarrkirche St. Clemens) bleiben tagsüber für das persönliche Gebet geöffnet.
  • Beisetzungen finden in dieser Situation ausschließlich ohne Hl. Messe statt und der Kreis der Teilnehmenden soll nach Maßgabe des Landes NRW auf 20 Personen beschränkt werden.
  • Taufgottesdienste und Trauungen sind nach Rücksprache mit den Behörden ab sofort auch im kleinsten Familienkreis nicht mehr möglich.

Tägliches Läuten
Das tägliche Glockengeläut um 19.30 Uhr wird ab Ostersonntagabend wieder täglich fortgeführt – solange bis die öffentliche Feier von Gottesdiensten wieder möglich ist. Das Geläut lädt zum persönlichen Gebet zu Hause ein und soll – über alle räumliche Trennung hinaus – ein Zeichen einer bleibenden Gebetsgemeinschaft sein.

 

Aufgrund der besonderen Umstände sind die Gläubigen von der Sonntagspflicht befreit. Dennoch sind Sie alle eingeladen, den Sonntag in besonderer Weise zu begehen, im Gebet und in der Teilnahme an einem Gottesdienst, der in den Medien übertragen wird.

  • Täglich wird um 8 Uhr die Feier der heiligen Messe aus dem St.-Paulus-Dom und um 18 Uhr die Feier der heiligen Messe aus der Lamberti-Kirche in Münster im Internet übertragen: www.bistum-muenster.de.
  • Ebenso wird  von montags bis samstags um 11:30 Uhr und samstags um 18:30 Uhr die Messe aus der Marienbasilika in Kevelaer über www.ewtn.de übertragen.
  • An jedem Sonntag feiert Bischof Dr. Felix Genn um 11 Uhr im St.-Paulus-Dom eine heilige Messe, die ebenfalls im Internet übertragen wird.
  • Weitere Livestreams sind zu sehen auf www.kirche-und-leben.de, www.katholisch.de, www.bibeltv.de.
  • Auch Radio Horeb (www.horeb.org) und domradio.de übertragen täglich die Heilige Messe.

Weitere Regelungen für unsere Kirchengemeinde:

  • Alle Büchereien der Kirchengemeinde sind geschlossen.
  • Die Kleiderkammer stellt ebenfalls bis auf Weiteres ihren Betrieb ein. Das betrifft auch die wöchentlich stattfindende Brotausgabe.
  • Das Jugendzentrum St. Clemens stellt den laufenden Betrieb ab sofort ein.
  • Das Büro des Sozialdienstes St. Clemens ist montags und mittwochs von 9.30 Uhr bis 11.30 Uhr für die Lebensmittelgutscheinausgabe besetzt.
  • Die Pfarrheime sind bis auf Weiteres für jegliche Veranstaltungen geschlossen. Lediglich die Lebensmittelausgabe der Münstertafel kann wie gewohnt montags in den Räumen der Kirchengemeinde stattfinden.

Die Kirchengemeinde bittet, auf vermeidbare Besuche des Pfarrbüros, der Ortsbüros und des Sozialdienstes St. Clemens zu verzichten.

 

Trotz aller Schließungen der Einrichtungen stehen die Seelsorgerinnen und Seelsorger der Kirchengemeinde als Ansprechpersonen weiterhin zur Verfügung. Sie sind auf jeden Fall telefonisch, digital und soweit möglich und sinnvoll, auch persönlich zu erreichen.

 

Maskenpflicht in den Büros der Gemeinde
Ab Montag, dem 27. April besteht in den Büros der Kirchengemeinde Maskenpflicht. Besucher, die aus zwingenden Gründen die Büros der Gemeinde (Pfarrbüro St. Clemens, Ortsbüros St. Marien und St. Sebastian, Sozialdienst St. Clemens, Büro der Meyer-Suhrheinrich-Stiftung) persönlich aufsuchen müssen, bekommen nur Zutritt, wenn sie eine Schutzmaske tragen. Damit folgt die Kirchengemeinde der Empfehlung der Stadt Münster, wonach in öffentlichen Gebäuden und Behörden Maskenpflicht besteht. Die Büros sind natürlich weiterhin kontaktlos telefonisch oder auch per Mail zu erreichen. Wir bitten um Verständnis.