Ökumene und Bibel in Corona-Zeiten

Die Corona-Zeit stellt auch für unsere ökumenischen Aktivitäten eine „Unterbrechung“ dar. So mussten wir seit März die regelmäßigen Ökumenischen Bibelgespräche genauso wie die Ökumenischen Glaubensgespräche („Christsein heute“) absagen. Und auch die Veranstaltungen, die für den Januar 2021 geplant sind - die Gebetswoche für die Einheit der Christen mit ökumenischem Gottesdienst u. Ökumenische Bibelwoche - sind wohl ungewiss in der Durchführung.

Solange es offen ist, wann u. wie wir die Ökumenischen Bibelgespräche leibhaftig im Pfarrzentrum fortsetzen können, wollen wir immerhin versuchen, biblische Anstöße digital auf den Homepages der katholischen und evangelischen Gemeinde aufzunehmen. So bleibt für den ökumenischen Weg die gemeinsame Orientierung an der Heiligen Schrift möglich.

Pater Klaus Gräve wird in monatlichen Abständen digital kurze Texte zum Lukas-Evangelium zur Verfügung stellen - jeweils in der 3. Woche des Monats. Für telefonische Rückfragen und Anregungen steht er dann in der folgenden Woche gerne zur Verfügung.

Den ersten einleitenden Text - „Das Lukas-Evangelium heute lesen“ - finden Sie so im Januar 2021 auf den Homepages. Das Teilnehmerheft für die Ökumenische Bibelwoche ff (Neukirchener Verlag, 2,30 Euro) kann ebenfalls helfen, Zugänge zum Lukas-Evangelium und Erfahrungen der bewegenden Kraft Gottes - gerade in diesen Zeiten - zu gewinnen.

Karl-Dieter Müller