Ökumenische Gemeindepartnerschaft

Unsere ökumenische Zusammenarbeit mit unserer evangelischen Schwesterkirchengemeinde steht schon seit vielen Jahrzehnten auf festen freundschaftlichen Fundamenten. Vieles machen wir hier vor Ort wie selbstverständlich gemeinsam. Im ökumenischen Gottesdienst zum letzten Pfingstfest konnten wir erleben, auf wie vielen Ebenen diese Zusammenarbeit schon Früchte trägt. Je mehr wir unser christliches Zeugnis für unsere Gesellschaft gemeinsam geben, umso kraftvoller und glaubwürdiger wird es. Die Zeit der Trennung und ängstlichen Abgrenzung ist definitiv vorbei.

 

„ökumenische Gemeindepartnerschaft“

In unserem lokalen Pastoralplan haben wir u.a. formuliert, dass wir eine „ökumenische Gemeindepartnerschaft“ anstreben. Das bedeutet, dass dieses Miteinander verlässlich festgeschrieben wird mit der Selbstverpflichtung, die Zusammenarbeit immer weiter auszubauen und im gemeinsamen Glauben und in versöhnter Verschiedenheit immer weiter zusammenzuwachsen.

 

Der Ökumeneausschuss, der die Zusammenarbeit unserer beiden Gemeinden koordiniert, hat den Text für die Einrichtung einer solchen Gemeindepartnerschaft erarbeitet. Das Presbyterium der Christus- Kirchengemeinde und der Pfarreirat unserer Kirchengemeinde St. Clemens haben diesen Text beraten und beschlossen. Im Rahmen des ökumenischen Gottesdienstes am 27. Januar möchten wir ihn der Öffentlichkeit gemeinsam vorstellen und in Kraft setzen.

 

Das macht diesen Gottesdienst zu diesem Anlass in diesem Jahr zu einem ganz besonderen Ereignis. Wir würden uns freuen, wenn eine große Öffentlichkeit aus unseren Stadtteilen daran Anteil nimmt und so laden wir Sie und Euch alle zum 27. Januar 2019 um 10.30 Uhr nach Amelsbüren in die St. Sebastian-Kirche ein.