ökumenischer Bibelgesprächsabend mit Pater Gräve

Seit fünf Jahren trifft sich regelmäßig am 3. Dienstag im Monat um 19:30 Uhr ein Kreis aus der kath. und ev. Kirchengemeinde zum ökumenischen Bibelgespräch unter der Leitung von Pater Klaus Gräve (MSC) im Pfarrzentrum St. Clemens. Dies will einen gemeinsamen Erfahrungsraum anbieten, wo wir miteinander in Austausch über Glaubensfragen treten können - in der Verbindung von biblischen Lebens- und Glaubenserfahrungen mit denen von uns Menschen "heute", natürlich auf der Grundlage der Erkenntnisse der Bibelwissenschaften.

Im Ökumenischen Bibelgespräch am 18. Juni (Dienstag, 19.30 Uhr im Pfarrzentrum St. Clemens Hiltrup) mit Pater Klaus Gräve geht es weiterhin um Zugänge zum Philipperbrief: „Mit Paulus glauben“.
Paulus öffnete die judenchristliche Gemeinde für „Heiden“ und relativierte dabei die jüdischen Identitätsmarker (Beschneidung und Ritualgesetze). Darüber kam es zum Streit mit „judaistischen“ Gegnern (vgl. Apg 15, Galaterbrief), die Paulus - mit Blick auf seine Berufungsgeschichte - in Phil 3, 2-21 erbittert bekämpft. Wie lesen wir heute solche polemischen Passagen, „mit Paulus gegen Paulus“?
Auch die Geschichte der frühen Kirche war von Spannungen und Konflikten geprägt. Wie verhalten wir uns heute in den Auseinandersetzungen um Kirchen- und Glaubensreform?