Sakramente

THEOLOGEN SAGEN, JESUS CHRISTUS SEI IN SEINEM WORT, SEINEN HANDLUNGEN UND SEINER PERSON DAS UR-SAKRAMENT DER MENSCHENLIEBE GOTTES. MEHR

Erstkommunionvorbereitung 2020/21 - Info-Elternabende, Anmeldeverfahren und Kosten

In diesem Durchgang wird es Corona-bedingt etwas anders laufen als in den vergangenen Jahren: Da wir auf absehbare Zeit keine Gruppenkurse anbieten können und dürfen, wird es die Wochenendkurse und den Ferienkurs (s.u.) in diesem Vorbereitungsdurchgang leider nicht geben, aber den Familienkurs.

 

Wichtig: Corona-bedingt fallen die für den 16., 17. und 19. November geplanten Info-Elternabende zur Vorbereitung auf die Erstkommunion 2021 aus!
Die betroffenen Eltern, die bereits ein Einladung zur Erstkommunionvorbereitung bekommen und ihr Kind NICHT abgemeldet haben, werden zeitnah einen Infobrief zur Online-Anmeldung und zum weiteren Prozedere bezüglich des Starts in den Familienkursen per Post bekommen.

 

Sobald es Ersatztermine für die Elternabende gibt, werden alle betroffenen Eltern ebenfalls  informiert.
Bitte achten Sie auch auf aktuelle Infos auf unserer Homepage, der Erstkommunion-Homepage und in Aktuell und Presse.

 

Der Weg der Vorbereitung
Im Familienkurs bereitet sich Ihr Kind im Kreis seiner Familie vor. Es ist möglich und gewünscht, dass sich mehrere Familien zusammenschließen und den Vorbereitungsweg gemeinschaftlich gehen.
Für Sie als Eltern gibt es eine Mappe mit verschiedenen Vorschlägen und Anregungen und eine Materialbox an die Hand, sowohl für die inhaltliche Vorbereitung des Kindes als auch für gemeinsame Aktivitäten der Familie(n). Auch für jedes Kind gibt es Arbeitsblätter mit Bildern und Geschichten, aus denen nach und nach eine Erstkommunionmappe entsteht.
Wann die Vorbereitungszeit und die Treffen stattfinden, können die Familien recht frei, den persönlichen Bedürfnissen entsprechend wählen. Für die Festlegung der Termine werden Sie beim Info-Elternabend einen Plan mit Zeitfenstern an die Hand bekommen; er soll dabei helfen, die insgesamt sechs Treffen im Blick zu behalten.
Insgesamt sind es vier Kindertreffen und zwei Familientreffen. Wenn sich mehrere Familien zusammenschließen, bietet es sich an, dass die Eltern die Leitung der Kindertreffen als Zweier-Team übernehmen. Dies hat den Vorteil, dass man sich ergänzen und – sollte es hinsichtlich der Termine mal nicht anders machbar sein – abwechseln kann.
Für die Kinder ist es förderlich, wenn es sich um ein festes Zweier-Team handelt; damit haben sie feste Ansprechpartner*innen. Wenn es die Zeit aufgrund von Beruf und anderer Aktivitäten allerdings nicht zulässt, kann das Team auch wechseln. Und es besteht natürlich immer die Möglichkeit, die Kindertreffen alleine zu leiten.
Für die Eltern, die die Leitung der Kindertreffen übernehmen, werden insgesamt zwei Elterntreffen stattfinden. Hier werden die Inhalte der Mappe besprochen und die dazugehörigen Materialien ausgeteilt. Darüber hinaus werden offene Fragen geklärt und Erfahrungen mit Blick auf die Kindertreffen geteilt.
Um ein solches Kindertreffen anzuleiten ist weder ein Theologie- noch ein Pädagogikstudium notwendig! Die Inhalte und Anleitungen sind unkompliziert und leicht verständlich, eigene kreative Ideen dürfen selbstverständlich immer mit einfließen. Ich möchte Sie dazu ermutigen, dies als Chance und Bereicherung auch für Ihren eigenen Glaubens- und Lernweg zu sehen!
Neben den sechs Treffen im Rahmen des Familienkurses (vier Kinder- und zwei Familientreffen) wird es weitere Angebote zur Vorbereitung geben. Welche das sein werden und wann und wo sie stattfinden können, entwickeln wir gerade im Seelsorgeteam, unter Beachtung von Abstands- und Hygieneregeln. Details dazu bekommen Sie auf dem Info-Elternabend (Termine s.o.).

 

WICHTIG: Bitte überlegen Sie bis zum Info-Elternabend Mitte November, mit welcher/ welchen Familie(n) Sie gerne die Vorbereitung gemeinsam durchführen möchten, sollten Sie die Vorbereitung nicht alleine im Kreise Ihrer eigenen Familie gestalten wollen. Nehmen Sie Kontakt zu den betreffenden Familien auf und sprechen Sie sich mit ihnen bezüglich der gemeinsamen Vorbereitung ab. Die Familiengruppen werden beim Info-Abend schriftlich festgehalten, damit die Menge des benötigten Materials eingeplant werden kann.

 

Anmeldung
Die Anmeldung zur Erstkommunion läuft über ein Online-Formular auf der Erstkommunion-Homepage unserer Pfarrei www.ek-clemens.de/
Im Menü unterhalb des Bildes klicken Sie hierzu auf „Anmeldung“.
Schauen Sie sich gerne schon auf der Erstkommunion-Homepage um.

(Achtung: Die momentan dort angegebenen Daten und Informationen sind noch nicht für die Erstkommunionvorbereitung 2020/2021 aktualisiert!)
Anmeldestart ist voraussichtlich am Freitag, den 20. November 2020. Erst an diesem Tag ist das Online-Anmeldeformular freigeschaltet. Anmeldeschluss ist voraussichtlich Freitag, der 27. November 2020.
Die genauen Termine für die Anmeldung werden Ihnen auf den Info-Elternabenden mitgeteilt.

 

Kostenbeitrag
Da für die Materialien und die seitens der Kirchengemeinde für die Erstkommunionfeiern beauftragten Fotografen einiges an Kosten anfällt, möchten wir Sie als Eltern bitten, anteilig 30,-€ pro Familie mitzutragen. Bitte überweisen Sie den Betrag über 30 Euro bis zum 4. Dezember 2020 unter Angabe des Verwendungszwecks auf folgendes Konto:

 

Name: Verband katholischer Kirchengemeinden
IBAN: DE45 4006 0265 0003 9693 00
BIC: GENODEM1DKM
Verwendungszweck: EKO Clemens 2021; Vor- + Nachname des Erstkommunionkindes
Im Preis enthalten ist eine Foto-CD für jede Familie von der Erstkommunionfeier ihres Kindes.

 

Sollte es Ihnen nicht möglich sein, den Kostenbeitrag von 30 Euro zu bezahlen oder sollten Sie darüber hinaus Fragen haben, wenden Sie sich an:
Louisa Helmer, Pastoralreferentin
Büro: Zum Häpper 7, 48163 Münster
Tel: 02501 910 30 73
helmer-l@bistum-muenster.de

Erstkommunion

Warum Erstkommunion? Und was ist das überhaupt?

Wie Taufe und Firmung gehört die Erstkommunion zu den Sakramenten, die die Aufnahme in die christliche Gemeinschaft begründen. Diese drei Sakramente werden deshalb auch Initiationssakramente genannt.

Bei der Erstkommunion empfangen die Kinder zum ersten Mal die geweihte Hostie, den Leib Christi. Damit nehmen sie zum ersten Mal an der Eucharistie in der heiligen Messe teil.

In der Vorbereitung auf die Feier ihrer Erstkommunion lernen die Kinder, was der Leib Christi, dieses besondere Stück Brot, für die gläubigen Christen und für sie selbst bedeutet.

 

Das Konzept der Erstkommunionvorbereitung in unserer Gemeinde umfasst drei verschiedene Zugangswege:

-          den Familienkurs,

-          den Wochenendkurs und

-          den Ferienkurs.

 

Im Familienkurs – der dem klassischen Gruppenstundenmodell ähnelt – bereitet sich das Kind im Kreise seiner Familie auf das Sakrament der Erstkommunion vor. Es besteht die Möglichkeit, dass sich zwei oder mehr Familien zusammenschließen und den Vorbereitungsweg gemeinschaftlich gehen. Dazu gibt es eine Materialsammlung mit verschiedenen Vorschlägen und Anregungen an die Hand, sowohl für die inhaltliche Vorbereitung des Kindes als auch für gemeinsame Aktivitäten der Familie(n). Wann die Vorbereitungszeit und Treffen stattfinden, können die Familien recht frei, den persönlichen Bedürfnissen entsprechend wählen.

Der Wochenend- und der Ferienkurs sind vor allem für Familien bzw. Eltern gedacht, die sich aus zeitlichen Gründen nicht so intensiv in die Erstkommunionvorbereitung ihres Kindes einbringen können.

Im Wochenendkurs treffen sich die Kinder an insgesamt drei Wochenenden jeweils für einen Vor- bzw. einen Nachmittag. Ein kleines Team von Eltern unter hauptamtlicher Leitung betreut die Kinder in verschiedenen Workshops. Spielerisch und kreativ beschäftigen sich die Kinder in der Groß- und in Kleingruppen mit dem Sakrament der Erstkommunion.

Der dreitägige Ferienkurs ist zeitlich konzentrierter, vom Aufbau her aber sehr ähnlich wie der Wochenendkurs gestaltet. Er liegt in der Karwoche, also unmittelbar vor den höchsten christlichen Feiertagen Gründonnerstag, Karfreitag und Ostern.

Foto: Michael Bönte, Kirche+Leben